Deutscher Ligafussball - Fussballstatistik
  Alle Gauligisten 1933-1945
 

Gauliga 1933-1945:


Die Gauliga war von 1933 bis 1945 die höchste deutsche Spielklasse.

Sie wurde nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten eingeführt und stellte einen wichtigen Schritt in Richtung Leistungskonzentration dar.

Ursprünglich startete sie 1933 mit 16 Gauen, durch die Eroberungen während des Krieges mußten jedoch weitere Gaue gegründet werden.

Zudem wurden die bestehenden Gaue in einigen Regionen aufgespalten, um während des Krieges den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können.

Geprägt waren die Gauligajahre durch die Schrecken des Naziregimes und des Krieges.

Die Folgen waren für die Vereine Zwangsfusionierungen, die Gründung ideologischer Vereine (NSTG oder LSV) und Verbote und Sanktionen gegen Arbeitervereine und Vereine mit jüdischer Beteiligung.

Nach der Kapitulation Deutschlands brach 1945 auch der Gauligaspielbetrieb zusammen.



 
  Heute waren schon 68 Besucher (333 Hits) hier!