Deutscher Ligafussball - Fussballstatistik
  Oberligisten H: Ha-He
 
Wappen Verein Gründungs-
jahr
Vereins-
farben
Spiel-
stätte
Oberliga-
jahre
 
Haibach,

SV Alemannia
1919 Grün-
Weiß
Am Hohen Kreuz
(3.000)
1996/97
 
Haiger,

SV Eintracht*
1907-2003
(2003 Konkurs und Neu-
gründung als FC Eintracht Haiger)
Rot-Weiß Haar-
wasen
(6.000)
1980-1997

Halber-
stadt,

VfB Germania
1900
(als FC Germania Halberstadt,
bis 1991 BSG Lok/
Germania Halber-
stadt)
Rot-
Schwarz-
Weiß
Friedens-
stadion
(6.000)
2003-2008
 
Hallescher

FC
 1966
(als Hallescher FC Chemie, 1991 Umbe-
nennung)
 Rot-Weiß Kurt-
Wabbel-
Stadion
(24.000)
1992-1995
1997/98
2000-2008
 
Halle,

VfL 1896
1896
(1945 aufgelöst, 1951 Gründung BSG Empr Halle, 1991 Neugründung VfL Halle 96)
Blau-Rot Stadion am Zoo
(6.000)
1995-1999
2000/01
 
Halsten-
bek-
Rellingen,

SV
1919 Blau-
Weiß-Rot
Dr.-
Jackob-
Thode-
Platz
(2.200)
1994-1999
 
Hamborn,

Sport-
freunde 1907
1954
(Fusion SV Hamborn 07 und Sportfreunde 1920 Hamborn)
Schwarz-
Gelb
Im Holtkamp
(5.500)
1980-1995
2001/02


Hamburg,

SC Concordia*
1907-2013
(2013 Fusion mit TSV Wandsbek-
Jenfeld 1881 zu Wandsbeker TSV Concordia 1881)
Rot-Schwarz 1974-2009:
Stadion Marien-
thal
(6.000)

seit 2009:
Sportpark Hinschen-
felde
(2.500)
1974-1991
1997-2000
2001-2005

Hamburg,

SC Condor
1956 Schwarz-
Gold
Sportpark
Olden-
felde
(2.500)
1996/97

Hamburg,

SC Victoria
1895 Blau-Gelb Stadion Hoheluft
(8.000)
1974-1977
1995/96

2003-2005

Hamburg,

SC Vorwärts-
Wacker 1904
*
1990-2001
(2001 Umbe-
nennung in SC Vorwärts-
Wacker Billstedt)
 Lila-Rot-
Weiß
Öjendorfer Weg
(2.000)
1997-2001

2001-2004
(SC Vorwärts-
Wacker Billstedt)

Hamburg,

VfL 1893
1905 Schwarz-
Grün
Borgweg
(4.200)
1992-1994
1996/97
2006/07


Hameln,

SpVgg Preußen 1907*
1907-2010
(2010 Insolvenz und Neugründung als FC Preußen 07 Hameln)
Blau-Weiß-
Rot
Weser-
berg-
land-
stadion
(8.000)
1974-1981
1993-1995

Hamm-
Heessen,

SC Eintracht*
1970-2006
(als SC Eintracht heessen, 1984 Umbe-
nennung,2006 Fusion mit DJK SV Heessen zu DJK SV Eintracht Heessen)
Blau-Gelb Jahn-
stadion Hamm
(12.000)
1981-1984
(SC Eintracht Heessen)

1984-1987

Hammer

SpVg 1903/1904
1903 Weinrot-
Weiß
Mahlberg-
Stadion
(8.500)
oder Jahn-
stadion
(12.000)
1980-1990
1994-1999
2006-2008

 
Hamm/
Sieg,

VfL
1883 Rot-Schwarz Sport-
zentrum Hamm
(9.500)
1982/83
1985-
2003

Hanau,

1. FC 1893
1893 Schwarz-
Weiß
Herbert-
Dröse-
Stadion
(16.000)
1979-1982
1984-
1986

Hannover,

SV Arminia
1910 Grün-Weiß-
Grün

Spielfarben:
Blau,Weiß,
Blau
Bischofs-
holer Damm
(14.000)
1974-1976
1980-1991
1994-1997
2000-2007

Hannover,

OSV
1923 Rot-Weiß Langen-
forther
Straße
(12.000)
1974-1979
1981/82
 
Harburger

TB 1865
1910 Rot-
Weiß-
Schwarz
Jahnhöhe
(7.500)
1994-2001
 
Harrislee,

TSV Nord
1949 Grün-Weiß Schul-
und Sport-
zentrum Holmberg
(2.000)
1995-1998
 
Harse-
winkel,

TSG
1925 Orange-
Schwarz
Modden-
bach-
Stadion
(3.000)
1978-1980
 
Harsum,

SC
1919 Schwarz-
Weiß-
Grün
Förster Straße
(5.000)
1994-1998
 
Hasborn-
Dautweiler,

SV Rot-Weiß
1920 Rot-Weiß Wald-
stadion
(5.000)
1981/82
1987-1989
1999-2001
2005-2008
 
Hasper

SV 1911/1912*
1910-1996
(1996 Ausgliederung der Fussball-abteilung als Hasper SV Fussball)
Blau-Weiß Ischeland-
stadion
Hagen
(18.000)
1994-1996

1996-1999
(Hasper SV Fußball)
 
Hasper

SV Fußball
1910
(als Hasper SV, 1996 Ausgliederung der Fussball-
abteilung als Hasper SV Fussball)
Blau-Weiß Ischeland-
stadion
Hagen
(18.000)
1994-1996
(Hasper SV)

1996-1999
 
Hassel,

SC
1919 Grün-Weiß Lüttinghof
(10.000)
1987-1991
2001-2005
 
Haßfurt,

1. FC
1917 Rot-Weiß Stadion an der Flutbrücke
(10.000)
1978-1981

Hauenstein,

SC
1919 Blau-Weiß Wasgau-
stadion
(5.000)
1990/91
1993/94
1997-2008

Havelse,

TSV
1912 Rot-Weiß 1981-2000:
TSV-Kampf-
bahn Hannover-
sche Straße
(6.000)

seit 2000:
Wilhelm-
Langrehr-
Kampf-
bahn
(6.000)
1981-1990
1991-1993
1994-2001
 
Heessen,

SC Eintracht*
1970-1984
(1984 Umbenennung in SC Eintracht Hamm-
Heessen, 2006 Fusion mit DJK SV Heessen zu DJK SV Eintracht Heessen)
Blau-Gelb Jahn-
stadion Hamm
(12.000)
1981-1984

1984-1987
(SC Eintracht Hamm-
Heessen)
 
Heeslingen,

TuS*
1906-2013
(2013 Auflösung und Neugründung als Heeslinger SC)
Grün-
Schwarz
Wald-
stadion
(3.000)
2007/08

Heider

SV
1925 Schwarz-
Weiß
HSV-
Stadion Meldorfer Straße
(8.000)

1974/75
1994-2004
 
Heidelberg-
Kirchheim,

SG
1910 Blau-Weiß Sportzentrum
Süd (5.000)
1986-1989
1996/97
1998-
2001

Heidenheim,

1. FC 1846
1972
(als Heidenheimer SB, 2007 Ausgliederung der Fußball-
abteilung als 1. FC Heidenheim)
Blau-Rot Albstadion
(8.000)
1978/79
2004-2007
(Heiden-heimer SB)

2007/08

Heiden-
heimer SB 1846*
1972-2007
(2007 Ausgliederung der Fussball-
abteilung als 1. FC Heidenheim)
Blau-Rot Albstadion
(8.000)
1978/79
2004-2007

2007/08
(1. FC Heiden-
heim)

Heidingsfeld,

SV 1919
1919
(1993 Umbenennung in SVH Würzburg, 2007 Rückbe-
nennung)
Grün-Weiß Sportpark Herieden
(2.000)
1985-1988

1994/95
(SVH Würzburg)

Heilbronn,

VfR*
1896-2002
(2002 Fusion mit Heilbronner SpVgg zu FC Heilbronn, 2012 Fusion mit FV Union Böckingen zu FC Union Heilbronn)
Schwarz-
Weiß
Franken-
stadion
(17.284)
1979-1984
1986/87
1997/98

1999-
2002

Heim-
stetten,

SV
1967 Rot-
Weiß
Sportpark
Heim-
stetten
(2.800)
2006-2008
 
Helmbrechts,

VfB*
1921-1998
(1998 Konkurs und Neugründung als VfB 98 Helmrechts)
Rot-Weiß Sportplatz Frankenwald
(10.000)
1979-1983
1989-1991
1993-
1997
 

Hennigsdorf,

FC Stahl*
1950-1998
(bis 1990 BSG Stahl Hennigsdorf, 1998 Fusion mit Motor Hennigsdorf zu FC 98 Hennigsdorf)
Blau-Weiß Stahl-
Sportan-
lagen Wilhelm-
Florin
(7.000)
1991-1993
(1992/93 vor Saison-
beginn zurück-gezogen)

Henstedt-
Rhen,

SV*
1963-2009
(2009 Fusion mit MTV Henstedt-
Ulzburg zu SV Henstedt-
Ulzburg)
Grün-Weiß Alsterquelle
(2.000)
2006-2008
 
Heppenheim,

FC Starken-
burgia
1900 Schwarz-Weiß Starkenburg-
Stadion
(5.000)
1978-1984
1985/86

Herborn,

FC 1980*
1980-2002
(2002 aufgelöst)
Blau-Schwarz Rehberg
(5.000)
1994-1998

Herford,

SC
1972 Blau-Weiß-
Schwarz
Ludwig-
Jahn-
Stadion
(18.400)
1978/79
1981-1986
1999-
2001

Herne,

SC Westfalia
1904 Blau-Weiß Schloß Strünkede
(25.000)
1979-1990
1999-2003
2005-2008
 
Hersfeld,

SG Hessen*
1910-2002
(2002 Bildung einer Spielge-
meinschaft mit der SpVgg Bad Hersfeld)
Blau-Weiß Stadion Oberau
(5.000)
1981/82
1985/86
 
Herxheim,

SV Viktoria
1913 Blau-Weiß Am Krönungs-
busch
(6.000)
1979-1981
1987-1989
1991-
1993

Herzlake,

VfL
1921 Rot-Schwarz Hasetal-
stadion
(7.000)
1988-1994
 
Herzogen-
aurach,

1. FC
1861 Blau-Weiß-
Schwarz
Am Weihersbach
(5.000)
1979-1981
 
Hessisch Oldendorf,

TuS
1902 Grün-Weiß Waldstadion Barkser Weg
(3.500)
1982-1985
 
  Heute waren schon 23 Besucher (55 Hits) hier!