Deutscher Ligafussball - Fussballstatistik
  DDR-Oberligisten L
 
Wappen Verein Gründungs-
jahr
Vereins-
farben
Spiel-
stätte
Oberliga-
jahre
Heutige
Spielklasse
 
BSG Empor Lauter* 1951-1954
(vorher BSG Freiheit-
Wismut Lauter, 1954 Auflösung nach Delegierung zu SC Empor Rostock, 1954 Gründung BSG Motor Lauter, 1990 Umbe-
nennung in Lauterer SV Viktoria 1913)
Blau-
Gelb
Lumbach-
höhe
(5.000)
1952-1954 Kreisliga A Erzge-
birg
e Mitte(Lauterer SV Viktoria)

8


BSG Chemie Leipzig 1949-1990
(1949 gegründet als ZSG Industrie Leipzig, ab 1950 BSG Chemie Leipzig, 1990 Umbenennung in FC Grün-Weiß Leipzig, 1990 Fusion mit FSV Böhlen zu FC Sachsen Leipzig, 2011 Insolvenz und Neugründung als SG Leipzig-
Leutzsch, 2013 Umbenen-
nung in SG Sachsen Leipzig, 2008 Neugründung BSG Chemie Leipzig)
Grün-
Weiß
Georg-
Schwarz-
Sportpark
(30.000)
1949/50
(ZSG Industrie Leipzig)

1950-1954
(BSG Chemie Leipzig)

1954-1963
(SC Lok Leipzig)

1963-1971
1972-1974
1975/76
1979/80
1983-1985
(BSG Chemie Leipzig)

1990/91
(FC 
Sachsen Leipzig)

DDR-Meister:
1951, 1964
(BSG Chemie Leipzig)
Landesliga Sachsen
(SG Sachsen Leipzig)

6


Bezirksliga Sachsen Nord

7

BSG Einheit Leipzig-
Ost*
1950-1954
(vorher BSG Erich Zeigner Probstheida, 1954 Umbe-
nennung in SC Rotation Leipzig, 1963 Übernahme durch SC Leipzig, 1966 Fußballab-
teilung als 1. FC Lok Leipzig eigenständig, 1991 Umbe-
nennung in VfB Leipzig, 2004 Konkurs und Neu-
gründung 1. FC Lok Leipzig)
Rot-
Weiß
Bruno-Plache-
Stadion
(45.000)

oder

Zentral-
stadion
(88.967)
1953/54
(BSG Einheit Leipzig-Ost)

1954-1963
(SC Rotation Leipzig)

1963-1965
(SC Leipzig)

1965-1969
1970-1991
(1. FC Lok Leipzig)
Regionalliga Nordost
(1. FC Lok Leipzig)

4

ZSG Industrie Leipzig* 1949-1950
(1950 Umbe-
nennung in BSG Chemie Leipzig, 1963 Auflösung und Anschluß an BSG Chemie Leipzig, 1990 Umbe-
nennung in FC Grün-Weiß Leipzig, 1990 Fusion mit FSV Böhlen zu FC Sachsen Leipzig, 2011 Insolvenz und Neugründung als SG Leipzig-Leutzsch, 2013 Umbenennung in SG Sachsen Leipzig, 2008 Neugründung BSG Chemie Leipzig) 
Grün-
Weiß
Georg-
Schwarz-
Sportpark
(30.000) 
1949/50
(ZSG Industrie Leipzig)

1950-1954
(BSG Chemie Leipzig)

1954-1963
(SC Lok Leipzig)

1963-1971
1972-1974
1975/76
1979/80
1983-1985
(BSG Chemie Leipzig)

1990/91
(FC 
Sachsen Leipzig)

DDR-Meister:
1951, 1964
(BSG Chemie Leipzig)
 
Landesliga Sachsen
(SG Sachsen Leipzig)

6


Bezirksliga Sachsen Nord

7

1. FC Lokomotive Leipzig 1966
(1991 Umbe-
nennung in VfB Leipzig, 2004 Konkurs und Neu-
gründung 1. FC Lok Leipzig)
Blau-
Gelb
Bruno-Plache-
Stadion
(45.000)

oder

Zentral-
stadion
(88.967)
1953/54
(BSG Einheit Leipzig-Ost)

1954-1963
(SC Rotation Leipzig)

1963-1965
(SC Leipzig)

1965-1969
1970-1991
(1. FC Lok Leipzig)
 
Regionalliga Nordost

4

SC Lokomotive Leipzig* 1954-1963
(vorher BSG Chemie Leipzig, 1963 Auflösung und Anschluß an BSG Chemie Leipzig, 1990 Umbe-
nennung in FC Grün-Weiß Leipzig, 1990 Fusion mit FSV Böhlen zu FC Sachsen Leipzig, 2011 Insolvenz und Neugründung als SG Leipzig-Leutzsch, 2013 Umbenennung in SG Sachsen Leipzig, 2008 Neugründung BSG Chemie Leipzig)
Rot-
Schwarz
Stadion des Friedens
(35.000)
1949/50
(ZSG Industrie Leipzig)

1950-1954
(BSG Chemie Leipzig)

1954-1963
(SC Lok Leipzig)

1963-1971
1972-1974
1975/76
1979/80
1983-1985
(BSG Chemie Leipzig)

1990/91
(FC 
Sachsen Leipzig)

DDR-Meister:
1951, 1964
(BSG Chemie Leipzig)
 
Landesliga Sachsen
(SG Sachsen Leipzig)

6


Bezirksliga Sachsen Nord

7

SC Rotation Leipzig* 1954-1963
(vorher BSG Einheit Leipzig-Ost, 1963 Übernahme durch SC Leipzig, 1966 Fußballab-
teilung als 1. FC Lok Leipzig eigenständig, 1991 Umbe-
nennung in VfB Leipzig, 2004 Konkurs und Neu-
gründung 1. FC Lok Leipzig)
Rot-
Weiß 
Bruno-Plache-
Stadion
(45.000)

oder

Zentral-
stadion
(88.967)
1953/54
(BSG Einheit Leipzig-Ost)

1954-1963
(SC Rotation Leipzig)

1963-1965
(SC Leipzig)

1965-1969
1970-1991
(1. FC Lok Leipzig)
 
Regionalliga Nordost
(1. FC Lok Leipzig)

4

FC Sachsen Leipzig* 1990-2011
(Fusion aus FC Grün-Weiß Leipzig und FSV Böhlen,
2011 Insolvenz und Neugründung als SG Leipzig-Leutzsch, 2013 Umbenennung in SG Sachsen Leipzig)
Grün-
Weiß
Georg-
Schwarz-
Sportpark
(30.000) 
1949/50
(ZSG Industrie Leipzig)

1950-1954
(BSG Chemie Leipzig)

1954-1963
(SC Lok Leipzig)

1963-1971
1972-1974
1975/76
1979/80
1983-1985
(BSG Chemie Leipzig)

1990/91
(FC 
Sachsen Leipzig)

DDR-Meister:
1951, 1964
(BSG Chemie Leipzig)
 
Landesliga Sachsen
(SG Sachsen Leipzig)

6


SC Leipzig* 1963-1966
(vorher BSG Rotation Leipzig, 1966 Fußballab-
teilung als 1. FC Lok Leipzig eigenständig, 1991 Umbe-
nennung in VfB Leipzig, 2004 Konkurs und Neu-
gründung 1. FC Lok Leipzig)
Blau-
Gelb
Bruno-Plache-
Stadion
(45.000)

oder

Zentral-
stadion
(88.967)
1953/54
(BSG Einheit Leipzig-Ost)

1954-1963
(SC Rotation Leipzig)

1963-1965
(SC Leipzig)

1965-1969
1970-1991
(1. FC Lok Leipzig)
 
Regionalliga Nordost
(1. FC Lok Leipzig)

4

SV VP Vorwärts Leipzig* 1951-1952
(1952 Umbenen-
nung in SK Vorwärts KVP Leipzig, 1956 Umbenen-
nung in ASG Vorwärts Leipzig, 1990 aufgelöst)

 
Rot-
Gelb
 
Vorwärts-
Stadion

oder

Stadion des Friedens
(35.000)
 
1951/52 aufgelöst.
 
SC Lichtenberg 1947* 1947
(seit 1990 SV Lichtenberg 47)
Rot-
Weiß
Norman-
nenstraße
(5.000)
1950/51 Oberliga Nordost Nord
(SV Lichtenberg 47)

5
 
  Heute waren schon 19 Besucher (125 Hits) hier!