Deutscher Ligafussball - Fussballstatistik
  DDR-Ligisten G
 
Wappen Verein Gründungsjahr Vereins-farben Spielstätte DDR-Liga-
jahre

SG Dynamo Gera* 1949-1990
(gegründet als SG DVP Gera, 1990 Umbe-
nennung in VfB Gera, 2011 aufgelöst)
Weinrot-
Weiß
Artur-
Becker-
Stadion
(15.000)
1977/78

BSG Wismut Gera 1953-1990
(vorher BSG Motor Gera, 1990 in FSV Wismut Gera, 1993 in 1. SV Gera, 2007 Fusion mit BW Gera und Geraer KFC Dynamos zu FV Gera Süd, 2009 Umbenennung in Ballsport-
gemein-
schaft
Wismut Gera)
Schwarz-
Orange
1952/53:
Artur-
Becker-
Stadion
(15.000)

1953-1990:
Stadion der Freund-
schaft
(20.000)
1953-1966
1967-1977
1978-1990
(BSG Wismut Gera)

1990/91
(FSV Bismut Gera)

FSV Wismut Gera* 1991-1993
(vorher BSG Wismut Gera, 1993 Umbenennung in 1. SV Gera, 2007 Fusion mit BW Gera und Geraer KFC Dynamos zu FV Gera Süd, 2009 Umbenennung in BSG Wismut Gera)
Schwarz-
Orange
Stadion der Freund-
schaft
(20.000)
1953-1966
1967-1977
1978-1990
(BSG Wismut Gera)

1990/91
(FSV Bismut Gera)
 
BSG Chemie Glauchau* 1951-1990
(vorher BSG Spinnstoffwerk Glauchau, 1990 Umben-
nennung in VfB Chemie Glauchau, 1993 in VfB Glauchau, 2010 Fusion mit SV Empor Glauchau zu VfB Empor Glauchau)
Grün-
Weiß
Meeraner Straße
(20.000)
1953-1959
1970-1972
BSG Motor WAMA Görlitz* 1965-1991
(Fusion von BSG Energie Görlitz und BSG Motor Görlitz, 1991 Umbe-
nennung in NSV Gelb-Weiß Görlitz, 1998 Fußballabtei-
lung als NFV Gelb-Weiß Görlitz eigenständig)
Rot-
Weiß
Sportstätte Junge Welt
(3.500)
1965/66

BSG Einheit Greifswald* 1950-1968
(vorher SG Greig Greifswald, 1968 Umbenennung in BSG KKW Nord Greifswald, 1975 in BSG KKW Greifswald, 1990 in Greifswalder SC, 2003 Konkurs und Anschluß an ESV/Empor Greifswald, 2004 Fusion mit Grün-Schwarz Greifswald und Greifswalder SV 98 zu Greifswalder SV 04)
Rot-
Weiß
Volksstadion Greifswald
(12.000)
1952-1955
1959-1966
(BSG Einheit Greifs-
wald)

1968-1975
(BSG KKW Nord Greifs-
wald)

1975-1981
1982/83
1985-1990
(BSG KKW Greifs-
wald)

1990/91
(Greifs-walder SC)

BSG KKW Greifswald* 1975-1990
(Vorher BSG KKW Nord Greifswald, 1990 Umbenennung in Greifswalder SC, 2003 Konkurs und Anschluß an ESV/Empor Greifswald, 2004 Fusion mit Grün-Schwarz Greifswald und Greifswalder SV 98 zu Greifswalder SV 04)
Rot-
Weiß
Volksstadion Greifswald
(12.000)
1952-1955
1959-1966
(BSG Einheit Greifs-
wald)

1968-1975
(BSG KKW Nord Greifs-
wald)

1975-1981
1982/83
1985-1990
(BSG KKW Greifs-
wald)

1990/91
(Greifs-walder SC)

BSG KKW Nord Greifswald* 1968-1975
(Vorher BSG Einheit Greifswald, 1975 Umbenennung in BSG KKW Greifswald, 1990 in Greifswalder SC, 2003 Konkurs und Anschluß an ESV/Empor Greifswald, 2004 Fusion mit Grün-Schwarz Greifswald und Greifswalder SV 98 zu Greifswalder SV 04)
Rot-
Weiß
Volksstadion Greifswald
(12.000)
1952-1955
1959-1966
(BSG Einheit Greifs-
wald)

1968-1975
(BSG KKW Nord Greifs-
wald)

1975-1981
1982/83
1985-1990
(BSG KKW Greifs-
wald)

1990/91
(Greifs-walder SC)

Greifswalder
SC (neu) *
1990-2003
(vormals BSG KKW Greifswald, 2003 Konkurs und Anschluß an ESV/Empor Greifswald, 2004 Fusion mit Grün-Schwarz Greifswald und Greifswalder SV 98 zu Greifswalder SV 04)
Rot-
Weiß
Volksstadion Greifswald
(12.000)
1952-1955
1959-1966
(BSG Einheit Greifs-
wald)

1968-1975
(BSG KKW Nord Greifs-
wald)

1975-1981
1982/83
1985-1990
(BSG KKW Greifs-
wald)

1990/91
(Greifs-walder SC)

BSG Fortschritt Greiz* 1959-1973
(vorher BSG Chemie Greiz, 1973 Umbenennung in BSG Greika Greiz, 1988 Fusion mit BSG Chemie Greiz zu ISG Greiz, 1994 Umbenennung in 1. FC Greiz,  2006 Bildung einer Spielgemein-
schaft mit SV Chemie Greiz)
Rot-
Schwarz
Tempelwald
(5.000)
1971/72

BSG Chemie Greppin* 1948-1990
(vorher SG Greppin, 1990 Umbenennung in VfB Preußen Greppin)
Grün-
Weiß
Karl-Marx-
Straße
1954/55

BSG Einheit Greves-
mühlen*
1957-1991
(vorher BSG Empor Grevesmühlen, 1991 Umbenennung in SV Blau-Weiß Grevesmühlen, 1998 Fußball-
abteilung als Grevesmühlener FC eigenständig)
Blau-
Weiß
am Tannenberg 1971/72
1975-1977

BSG Motor Grimma* 1957-1991
(vorher BSG Motor Grimma West, 1991 Neugründung SV 1919 Grimma, 2009 Verselbst-
ständigung der Fußballab-
teilung als FC Grimma)
Rot-
Weiß
Stadion der Freundschaft
(16.000)
1984-1989

TSG Gröditz* 1961-1990
(Fusion von BSG Stahl Gröditz und BSG Rotation Gröditz, 1990 Umbenennnung in FV Gröditz 1911)
Blau-
Weiß
Helmut-Just-
Stadion
(6.000)
1972-1979


BSG Traktor Groß Lindow* 1959-1990
(vorher SG Groß Lindow, 1990 Umbenennung in SV Blau-Weiß Groß Lindow 09)
Blau-
Weiß
Sport-
und Jugend-
zentrum
1977/78

BSG Aufbau Großräschen* 1955-1980
(vorher BSG Chemie Großräschen, 1980 Umbenennung in TSG Großräschen, 1981 in ISG Großräschen, 1990 Fusion mit BSG Aktivist Großräschen zu SV Rekord Großräschen, 1994 Umbenennung in SV Großräschen)
Blau-
Weiß
Stadion der Freundschaft
(4.000)
1950-1954
(BSG 
Chemie Groß-
räschen)

1954-1956
1972/73
(BSG Aufbau Groß-
räschen)

BSG Chemie Großräschen* 1950-1955
(vorher ZSG  Großräschen, 1955 Umbenennung in BSG Aufbau Großräschen,  1980 Umbenennung in TSG Großräschen, 1981 in ISG Großräschen, 1990 Fusion mit BSG Aktivist Großräschen zu SV Rekord Großräschen, 1994 Umbenennung in SV Großräschen)
Grün-
Weiß
Stadion der Freundschaft
(4.000)
1950-1954
(BSG 
Chemie Groß-
räschen)

1954-1956
1972/73
(BSG Aufbau Groß-
räschen)


SpVgg Grünau* 1951-1953
(vorher TSG Grünau-
Bohnsdorf, 1953 Umbenennung in SG Grünau, 1961 in BSG DLH Berlin, 1963 in BSG Luftfahrt Berlin, 1991 in Grünauer BC 1917)
Schwarz-
Weiß
Buntzelberg 1951/52
 
BSG Chemie Wilhelm-Pieck-
Stadt Guben*
1961-1990
1990 Umbenennung in SV Chemie Guben, 2003 Fusion mit ESV Lok Guben zu 1. FC Guben)
Grün-
Weiß
Sportanlage der Chemie-
arbeiter
(7.000)
1986/87
1989/90
(BSG Chemie Guben)

1990/91
(SV Chemie Guben)

SV Chemie Guben* 1990-2003
(vorher BSG Chemie Guben, 2003 Fusion mit ESV Lok Guben zu 1. FC Guben)
Grün-
Weiß
Sportzentrum Kaltenborner Straße
(7.000)
1986/87
1989/90
(BSG Chemie Guben)

1990/91
(SV Chemie Guben)

BSG Einheit Güstrow* 1950-1984
(vorher SG John Brinkmann Güstrow, 1984 Anschluß an BSG Lok Güstrow, 1990 Neugründung als VfL Grün-Gold Güstrow, 2009 Fusion mit PSV 90 Güstrow zu Güstrower SC 09)
Grün-
Gold
Friedrich-Ludwig-
Jahn-
Sportplatz
1973/74
1975-1978
 
  Heute waren schon 66 Besucher (257 Hits) hier!