Deutscher Ligafussball - Fussballstatistik
  Aufgelöste Vereine L-W
 
Wappen Verein Gründung Farben Erfolge Spielstätte Nachfolger

Laubach/
Gemünden,

FC
1970-1977
(1977 Rückbenen-
nung in FC Laubach)
Rot-
Weiß
  An der Warth Laubach
(Rasen)
FC Laubach
Nieder-
reifenberg,
FC
1953
(1976 Anschluß von SG Ober-
reifenberg und Umbenennung in FC Reifenberg)
Gelb-
Schwarz
Meister der B-Klasse Main-
Taunus 1955.
An der Weilquelle (Asche) FC Reifenberg
  Oberems,
FC
1967-
1974
(1974 aufgelöst, 1984 Gründung SV Zackenkicker Oberems)
    Sportplatz Mühlweg
(Rasen)
SV Zacken-kicker Oberems

Ober-
höchstadt,

SKG 1919/1945
1919-1982
(1982 Verselbst-
ständigung der Fussball-
abteilung als SG Ober-
höchstadt)
Blau-
Gelb
  Sportplatz Altkönig-
straße
(Rasen)
SG Ober-
höchstadt
 
Ober-
reifenberg,
SG 1883
1883-1976
(1976 Anschluß Fussball-abteilung an FC Nieder-
reifenberg zu FC Reifenberg, 2016 Fusion mit FC Reifenberg zu FSV Reifenberg)
Rot-Weiß   Sportplatz Oberreifen-
berg
(Rasen)
FSV Reifenberg

Oberursel,
1. FC 1904
1904-2003
(2003 Fusion mit JSG Young Boys zum 1. FC 04 Young Boys Oberursel)
Schwarz-
Weiß
Hessen-pokal-sieger 1962,
Landes-ligist 2001-2003.
Sportanlage
Stierstädter Heide
(Rasen)
1. FC 04 Young Boys Oberursel
 
Oberursel,
FC Inter
 
 
1976-1997
(gegründet als Windrose Oberursel, später Umbe-
nennung, 1997 Auflösung)
Blau-
Rot
Aufstieg in die Bezirksliga 1991.
 
Aufgelöst.

Oberursel,
Internatio-
naler Verein Windrose
1976-1997
(später Umbe-
nennung in FC Inter Oberursel, 1997 Auflösung)
Blau-
Rot
 
    Fussball-
abteilung afgelöst.
  Oberursel,
SG
?-1993
(1993 Auflösung)
      Aufgelöst.
Reifenberg,

FC
1953-2016
1953
(als FC Nieder-reifenberg, 1976 Anschluß Fussball-abteilung von SG Oberreifen-
berg und Umbenennung in FC Reifenberg, 2016 Fusion mit SG Ober-reifenberg zu FSV Reifenberg)
Gelb-
Schwarz
An der Weilquelle (Kunst-rasen) Aufstieg in die Bezirks-oberliga 1996. FSV Reifenberg
  Schmitten,
TSV Jahn 1885
1885-1972
(1972 Fusion mit TuS Arnoldshain zu Spvgg Hattstein)
Rot-Weiß   Sportplatz am Schwimmbad Wiegerstraße (Asche) Spvgg Hattstein

Schneidhain,
FC
1930-1970
(seit 1970 SG Blau-Weiß Schneidhain)
Blau-
Weiß
  Sportplatz Rossert-
straße
(Asche)
SG Blau-
Weiß Schneid-
hain

Schneidhain,
SC Farblos
1978-2003
(2003 Auflösung)
Farblos
Aufstieg in die Bezirksliga 1996.
Sportplatz
Rossert-
straße
(Asche)
Aufgelöst.
Steinbach,

FC Kabul
2008-2012
(2012 aufgelöst)
 
Schwarz-
Rot-
Grün

 
Aufstieg in die Kreisliga B 2010. Am Wald-
schwimm-
bad (Rasen)
 Aufgelöst.

Steinbach,
TuS 1884/
1908
1956-1973
(Fusion von SpVgg Steinbach und TV Vorwärts Steinbach, 1973 Verselbst-
ständigung der Fußball-
abteilung als FSV Germania 08 Steinbach)
Blau-
Gelb
Aufstieg in die A-Klasse 1958. alter Sportplatz Steinbach
(Rasen)
FSV 
Germania 08 Steinbach

 
Usingen,

FC
1979-1980
(1980 aufgelöst)
    Sportplatz am Schloßpark
(Asche)
 
aufgelöst.
Usingen,

FC Ay-
Yildizbahce 2009
2009-2012
(2012 Umbenennung in FC Ay-Yildizspor Usingen)
Rot-Weiß Aufstieg in die Kreisliga B 2011. Waldsport-
platz Nieder-
lauken
(Rasen)
FC Ay-Yildiz-
spor Usingen

Usingen,
Türkische Sport-
freunde
1996-2006.
(2006 aufgelöst, 2009 Gründung FC Ay-
Yildizbahce Usingen)
 Rot-
Weiß
Landesligist 2003/04
1996-2000:
Hartplatz Mucken-
äckern
(Asche)

2000-2006:
Waldsport-
platz Nieder-
lauken
(Rasen)
FC Ay-Yildiz-
bahce Usingen
Westerfeld,

SG
1910-2013
(2013 Fusion mit SG Anspach und SG Hausen zu FC Neu Anspach)
Blau-
Weiß
Aufstieg in
die Bezirksliga
1998.

Aufstieg in die Gruppenliga 2012. (SG Hausen/
Westerfeld)
Wald-
sportplatz
(Rasen)
FC Neu Anspach
 
  Heute waren schon 37 Besucher (127 Hits) hier!